LOGO des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen

Home - Aktuelles

 

Jubilarehrung
beim Kirchenkreis

Dank an langjährige Mitarbeitende in Verwaltung und Diakonie

Große Freude empfindet Superintendentin Andrea Aufderheide über die Mitarbeitenden in Verwaltung und Diakonie des Kirchenkreises. „Kompetent, freundlich und mit großem Fachwissen gehen Sie alle an den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen ans Werk“, lobte sie bei der jährlichen Mitarbeitenden-Versammlung. Viele der rund 60 Beschäftigten im „Haus der Evangelischen Kirche“ gehören schon seit vielen Jahren/Jahrzehnten zum Team und sorgen – so die Superintendentin – für Kontinuität und Qualität bei stetig wachsenden Aufgaben und Herausforderungen. Der besondere Dank galt diesmal den vier JubilarInnen aus Kirchenkreis und Diakonie:
Seit 35 Jahren sind Christa Jürges und Monika Schüler im kirchlichen Dienst und beim Verwaltungsamt des Kirchenkreises beschäftigt.  Christa Jürges absolvierte bereits ihre Ausbildung im damaligen „Rentamt“ und ist heute – nachdem sie einige Jahre auch als „Kassenverwalterin“ in der damals selbstständig agierenden Kirchengemeinde Birnbach gewirkt hatte – in der Personalverwaltung tätig.
Monika Schüler, die 1982 ihre Dienst im Rentamt antrat und auch im Diakonischen Werk wirkt, ist aktuell eines der „Willkommens-Gesichter“ im Haus der Kirche und arbeitet dort am „Zentralen Empfang“.

„Silberjubiläum“ feiert der Diplom-Sozialarbeiter Wolfram Westphal in diesem Jahr. 1992 begann er seine Tätigkeit beim Diakonischen Werk in der Betreuung von Flüchtlingen und Asylsuchenden und engagiert sich seit 1995 im Betreuungsverein, dessen Geschäftsführung er 1997 übernahm. Neben dieser verantwortungsvollen Arbeit ist Wolfram Westphal auch schon seit 2004 als Vorsitzender der Mitarbeitervertretung (MAV) engagiert. Der Dank der Kirchenkreis-Leitung und der KollegInnen galt auch diesem langjährigen Wirken, das maßgeblich zum guten Miteinander im Kirchenkreis beiträgt.

Seit 15 Jahren ist die Diplom-Sozialpädagogin Antje Daub-König in der Beratungsstelle des Kirchenkreises tätig. Sie leistet ihren Dienst  in der Außenstelle der Beratungsstelle in Betzdorf, setzt dort in der Schwangerenkonfliktberatung Akzente, hat sich in der „psychosozialen Beratung im Kontext Pränataldiagnostik“ zusätzlich qualifiziert und ist auch durch ihr Engagement in der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern und in Jugendgruppen vielen Menschen in der Region zugewandt. PES.

Jubilare 2017

Langjährige Mitarbeitende sorgen für Kontinuität in der Arbeit der kreiskirchlichen Verwaltung und Diakonie und wurden bei der jüngsten Mitarbeitenversammlung in Altenkirchen geehrt. Superintendentin Andrea Aufderheide (rechts)dankte (v. links): Monika Schüler, Christa Jürges, Wolfram Westphal und Antje Daub-König für ihren Einsatz in den jeweiligen Arbeitsfeldern. Foto: Petra Stroh